„Viele Hunde bekommen ausreichend Auslauf und Bewegung, sogar regelrechtes Training, und trotzdem sind die Anforderungen gemessen an ihren angeborenen Fähigkeiten zu gering. Ein Großteil unseres Hundetrainings zielt auf Tempo, Spannung, Präzision und Kontrolle ab - aber nur selten sind dabei Ruhe und Konzentration gefragt.“ Anne Lill Kvam: Spurensuche
Österreichischer Pinscher - Holly

Artgerechte Beschäftigung
für Kopf und Nase und Gehirn

Seit Jahrhunderten werden Hunde für bestimmte Aufgaben gezüchtet. Hüten, Treiben, Hilfe beim Jagen oder Spuren Verfolgen sind nur einige Beispiele für Arbeiten, die Hunden leisten können.

Heutzutage werden Hunde vor allem als Haustiere gehalten, ohne dass sie eine Aufgabe übernehmen müssen. Viele Hunde sind daher nicht genug gefordert und suchen sich selbst eine Beschäftigung, was aber oft nicht ganz unseren Vorstellungen entspricht. ;-)

Auf der anderen Seite werden Hunde oft durch ein großes Angebot an Bewegung und Sport körperlich zwar gefordert - wenn nicht gar überfordert! -, doch ihre geistige Fähigkeiten liegen brach, sie kommen kaum zur Ruhe und fordern immer mehr Aktivitäten.

Ein besonderes Anliegen sind mir Hunde mit körperlichen Handicaps und ältere Hunde, für die erst recht ein ganzheitliches Beschäftigungskonzept nötig ist, das ihre artgerechten Bedürfnisse nach mentaler und körperlicher Beschäftigung befriedigt.

In meinen Beschäftigungskursen zeige ich Ihnen Möglichkeiten, wie Sie Ihren Hund geistig und körperlich gezielt beschäftigen können. Ihr Hund erhält eine sinnvolle Aufgabe, sein Selbstbewusstsein steigt und ganz nebenbei wird die Mensch-Hund-Bindung gefestigt.

Die Kurse sind für jeden Hund jeder Rasse geeignet. Kleine Gruppen von max. 4 Mensch-Hund-Teams machen es mir möglich, auf jedes Team und dessen selbstgesteckte Ziele individuell einzugehen.

Diese Beschäftigungskurse biete ich an

Clickertraining

Nasenarbeit

Fährtenarbeit

Dummytraining

 

Beachten Sie bitte die aktuellen Ausschreibungen auf "Home".